Die Herrscherin



Großes Arcanum des Tarot Nr 3 - die Herrscherin + Rune Nr 3 - thurs

Bei Waite und auch bei Crowly symbolisiert die Herrscherin die Natur und den Machtbereich der „Großen Mutter“. Die thurs (die Rune Nr. 3) symbolisiert die Thursen (Riesen). Im Dreiergeflecht der nordischen Götter personifizieren diese die anorganischen Kräfte (die Wanen  dagegen die organischen) und sind somit diejenigen Energien, auf deren Grundlage das Leben beruht (Gravitation, mineralische Welt), aber andererseits diesem auch entgegensteht (Eis, Hitze, Orkane usw). Diese Rune symbolisiert also diejenigen Kräfte welche die Große Mutter benutzt um aus den "toten" Kräften eine lebendige Welt zu gestalten.
Im Bild ist dies so dargestellt, das die Entwicklung von unten nach oben über die Große Mutter hin zum Leben führt. Allerdings so, dass die Antriebskräfte diejenigen der personifizierten Mächte der anorganischen Welt sind. Diese streben (roter Kreis) nach oben und die Erdmutter - die auch als Hügel dargestellt ist - organisiert nur.



Thurse ist die Qual der Frauen
und der Felsen Bewohner 
und der Ehemann Vardhrúnas.
Saturn "Führer des Things"


Geburtsqualen, die mineralische Welt und die Riesin der "Wachrune" stellen ebenso einen Geburtsvorgang dar. Die Geburt bringt das Kind ins Leben, aus der Dunkelheit heraus, wie aus einer Höhle und es wird zwischen Schlaf- und Wachzustand wechseln, so wie auch die Natur zwischen Nacht und Tag, Winter und Sommer.

Thema:
Geburtsvorgang, anorganische Kräfte als Grundlage des Lebens, Widerstände, Willenskraft

Hohepriesterin
Übersicht
Herrscher